Rendezvous mit einem Oktopus von Sy Montgomery

Ich erinnere mich mit Schaudern an die Gruselfilme meiner Kindheit, in dem riesige Kraken mit langen Tentakeln kleine Menschlein zu zerdrücken drohten. Und jetzt sind mir diese Tiere sympathisch geworden und geschafft hat dieses Wunder die amerikanische Naturforscherin und Drehbuchautorin Sy Montgomery. Sie wollte erfahren, ob diese klugen und sensiblen Tiere ein Bewusstsein haben und deshalb Kontakt mit dem New England Aquarium in Boston aufgenommen, um dies zu erforschen. Und lernte bald, dass diese Oktopoden nicht nur äußerst intelligent, sondern auch empfindsam und kommunikativ sind und Gefühle, sowohl positive wie auch negative, entwickeln können. Ihre Faszination wuchs mit jedem Tag, den sie mit den Riesenkraken verbrachte und in vielen wunderbaren und anrührenden Geschichten hält sie ein leidenschaftliches Plädoyer für diese bisher so verkannte Tierart. Ein Sachbuch, spannender als viele Romane, mit Sachverstand und viel Herz geschrieben – man liest dieses Buch mit großem Vergnügen und noch größerem Staunen. 

Ihr Buch wurde nicht nur zu einem großen Bestseller, sondern brachte es auch auf die Liste der Finalisten des „National Book Award“ und keine Geringere als Donna Leon hat ein Nachwort dazu verfasst, in dem sie ihre Begeisterung in Worte fasst.

Montgomery, Sy
mareverlag GmbH & Co oHG
ISBN/EAN: 9783866482654
28,00 €